Besucherzähler

Heute276
Gestern338
Diese Woche1283
Diesen Monat6489
Gesamt923989

Donnerstag, 21. Oktober 2021 20:34
1150 Jahre, welch stolzes Alter! Im Laufe der Jahre ist viel passiert in unserem kleinen Eifeldorf. Wenn Sie sich für die Geschichte von Weyer interessieren, kann ich Ihnen die gleichnamige Rubrik auf unserer Website empfehlen. Hier erfahren Sie vieles, das wir aus der Vergangenheit für Sie zusammengetragen haben und hoffen Ihnen so einen kleinen Einblick in das Leben und die Entwicklung unseres Ortes zu verschaffen.
Profipress Kirsten Röder am 26 - Jan - 2021

Vereinskartell schafft zum Geburtstag neue Fahnen an – Anton Könens Chronik von vor 25 Jahren behält Gültigkeit – Ortsvorsteher Björn Wassong sammelt Fotos und Relikte für ein „Ortsarchiv“ – Kinder und Jugendliche stellten einen Jubiläumskalender 2021 zusammen

Mechernich-Weyer – Pünktlich im 1150. Jahr nach urkundlicher Ersterwähnung können im Mechernicher Höhenort Weyer neue Ortsfahnen wehen. Mit finanzieller Unterstützung des NRW-Heimatschecks war es dem Vereinskartell Weyer um den Vorsitzenden und Ortsbürgermeister Björn Wassong möglich, neue rot-blaue Flaggen mit dem Ortswappen zu beschaffen.

Weyer ist mit über 500 Metern Meereshöhe nicht nur der höchste, sondern vermutlich auch einer der ältesten Orte im Stadtgebiet Mechernich. 2021 soll die urkundliche Ersterwähnung vor 1150 Jahren Corona-konform begangen werden. Luftbild: Manfred Lang/pp/Agentur ProfiPress

„Man glaubt nicht, wie kostenintensiv es ist, solche hochwertigen Fahnen herstellen zu lassen“, schreibt Wassong in einer Pressemitteilung: „Sie müssen schließlich auch Wind und Wetter standhalten.“ Nun könnten alle Mitbürgerinnen und Mitbürger ihre Heimatverbundenheit zum Ausdruck bringen, in dem sie an Festtagen wie dem 1. Mai oder Kirmes ihre Häuser mit den Ortsfahnen schmücken, so der Ortsvorsteher. Erhältlich sind die Fahnen bei ihm.

Weiterlesen: Weyer wird 1150 Jahre jung

Besuchen Sie uns auf

Jubiläumsjahr Weyer