Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen aus Weyer,

Das Corona Virus verbreitet sich in Deutschland, einer der Verbreitungs- schwerpunkte ist hierbei NRW, das Bundesland in dem wir wohnen.

Es wird wohl eine Frage der Zeit sein, bis auch Bürger unseres Ortes sich infizieren werden. Ob die Infektion durch Verwandtenbesuche in betroffenen Regionen, Urlauben oder der Arbeit in Ballungsgebieten den Weg zu uns findet, spielt hierbei keine Rolle. So ist der richtige Umgang mit der Situation entscheidend und auf diesen möchten wir ein verstärktes Augenmerk legen. 

Auch und gerade weil wir in unserem Ort viele Personen haben, welche zur erhöhten Risikogruppe zählen (ältere Menschen), sollten wir in den kommenden Wochen auf den richtigen Umgang miteinander und der gegeben Situation achten.

Die Bundesregierung rät generell älteren Menschen dazu den gesellschaftlichen Kontakt zu anderen auf das Notwendigste zu reduzieren. Auch sollten Familien welche in den kommenden Wochen von Schulschließungen und dem Ausfall der Kindergärten dringend davon Abstand nehmen, die Betreuung auf die Großeltern zu verlegen, welche oftmals diese Aufgabe nur zu gerne bei solchen Anlässen übernehmen.

Bitte spielen sie mit offenen Karten. Sollten Sie sich infiziert haben, oder als Verdachtsfall zählen, gehen Sie bitte offen damit um. Eine Infizierung ist hierbei immer unverschuldet und über die Zeit wird es wohl auch viele von uns treffen! Geben Sie ihren Nachbarn und Mitbürger die Chance nach deren ermessen mit Ihnen umzugehen (den Kontakt zu suchen). Gerade auch in Betracht der Tatsache, dass der Ausbruch bis zu 14 Tage dauern kann und jeder selbst überlegen kann wie viel Kontakt in der Zwischenzeit mit Ihnen und ihren engerem Umkreis stattgefunden hat.

Den gesunden Teil der Bevölkerung möchte ich bitten, jene welche sich infiziert haben zu untestützen ohne dabei den persöhnlichen und direkten Kontakt zu suchen. Einkäufe vor der Haustür, eine nette WhatsApp Nachricht, oder eine andere Form der Unterstüzung welche auf den direkten Kontakt verzichtet, ist gerne gewünscht und gerne gesehen. Bleiben Sie freundlich und solidarisch, denn auch Sie wollen ja später freundlich und solidarisch behandelt werden.

Bilder und Berichte aus aller Welt, können zur Beunruhigung führen. In Deutschland sind wir allerdings vom Gesundheitssystem deutlich besser aufgestellt als in vielen anderen

Ländern der Welt. Der doch drastische und einschneidende Umgang mit der Situation ist für viele neu, gerade für all jene Generationen welche mit Krieg etc., wo auch drastische Einschnitte ins gewohnte Leben die Regel sind, nie miterlebt haben. Ich bitte hiermit die Dorfbevölkerung, bei allem was noch kommt einen kühlen Kopf zu bewahren. Wie alle Krisen und schwere Zeiten, wird auch diese vorüber gehen und gerade ein Ort mit einem so starkem Zusammengehörigkeitsgefühl wie dem unseren, werden wir aufeinander achten und uns Sorgen um diese Zeit zu meistern. 

Sinnvolle Informationen versuchen wir Ihnen hier zur Verfügung zu stellen. Wir erstzen keine Nachrichtensendung, keine Konsultation zum Arzt oder derer gleichen, wir versuchen hier eine kleine Plattform zu bieten, welche auf seriöse, nach Möglichkeit Vierenfreie Links und Inhalte zu verweisen. Sollten Sie weitere Informationen wünschen, versuchen wir diese hier zu ergänzen.

Zum Schluss wünsche wir uns allen, das diese Zeit an unserem Ort vorübergehen mag, das wir alle gesund und unversehrt bleiben und baldmöglich wieder zu unserem gewohnten Leben zurückkehren können.

Besuchen Sie uns auf