Schutzpatron der Pfarrkirche Weyer

St.Cyriakus ist der Schutzheilige der Kirche zu Weyer. Ihm zu Ehren wurde die Kir¬che geweiht; sie trägt nach ihm ihren Namen. Mit der Wahl eines Schutzheiligen ist die Bitte verbunden, der Schutzpatron möge schützend seine Hände über Kirche und Gemeinde halten.

Diese Unterschutzstellung gründet sich auf eine frühchristliche Überlieferung; Patrozinien können in manchen Orten Hinweise auf den Entstehungszeitraum der Pfarrkirche geben. Es wäre aber falsch, aus dem Patrozinium einen sicheren Beweis über das Alter einer Kirche abzuleiten. Denn durch fehlende Belege kann nicht im¬mer nachgewiesen werden, ob das Patrozinium sich nicht seit dem frühen Mittelalter verändert hat, was gar nicht so selten ist.

Wer war der heilige Cyriakus? Der heilige Cyriakus wurde vom Papst Marcellinus zum Diakon geweiht. Cyriakus betreute in der Diokletianischen Verfolgung die zur Zwangsarbeit an den kaiserlichen Bauten in Rom verurteilten Christen. Mit Largus Smaragdus und vielen anderen Christen wurde er enthauptet und an der Salarischen Straße bestattet. Am 8.August 303 wurde der Leichnam des Cyriakus auf das Landgut der Lucina, an der Straße nach Ostia umgebettet, wo Papst Honorius I. dem Märtyrer zu Ehren eine Kirche erbaute.

In Worms entstand schon sehr früh das St.Cyriakus-Stift. Auch im benach¬barten Billig wird der Heilige als Schutzpatron der dortigen Kirche verehrt. Seit frü¬hester Zeit gehört Cyriakus zu den 14 Nothelfern, die von Christen bei bestimmten Notfällen um Hilfe angerufen werden.Reliquien des Märtyrers wurden durch Erzbischof Anno II. von Köln, der im Jahre 1064 gegründeten Abtei Siegburg übergeben.

Impressum

Copyright © 2014 - Vereinskartell Weyer - All Rights Reserved.