1919 In der Nacht vom 15. zum 16. Mai wird in die Pfarrkirche eingebrochen. Der Hoch-altar bietet ein Bild der Verwüstung. Die Holztüren des Tabernakels sind herausgeris-ata. die Vorderwand des Stahlgehäuses zertrümmert. Die Diebe entwendeten zwei Speisekelche, der eine mit der Widmung Pfarrer Sistig 1715. sowie eine Strahlen-- istranz.

1919,15.5. Josef Milz kehrt aus der Kriegsgefangenschaft zurück. Er war schwer verwundet in rranzösische Gefangenschaft geraten und wird 18 Monate durch das Rote Kreuz in Engelberg/Schweiz gepflegt. Seine Frau hat ihn dort 1918 besucht.

1919 Das Pfarrektorat Eiserfey, das bisher mit der Mutterkirche in Weyer gemeinsam die Fronleichnamsprozession gestaltete, erhält seine eigene Fronleichnamsprozession.

1919 Ein weiterer Einbruch in die Kirche erfolgt am 27. Mai. Durch das farbige Fenster (Geschenk des Gesangvereins „Cacilia" Weyer), das zerstört wird, dringen die Ein-.. her in die Kirche.

1919 Die Gemeindekasse Weyer wird von der Gemeindekasse Mechernich verwaltet.

1920 In der Nacht vom 11. zum 12. Januar hat der Orkan, der schon einige Tage wütet, den südlichen Teil des Turmhelms der Kirche bis zur halben Höhe herausgedrückt und die Trümmer über den Kirchhof zerstreut. 1920 Die Gemeinde Weyer bietet 100 schöne ausgewachsene Kirschbäume zum Verkauf an.

1920,15.1. Abends um 18 Uhr werden die Gebr. Pütz, Vollem, in ihrer Wohnung überfallen. Hubert Pütz erhält dabei einen Schuß in die Brust. Er wird in das Krankenhaus Mechernich überführt, wo er am 17. Januar an der Verletzung stirbt.

1920 In der Nacht vom 6. zum 7. März wird ein erneuter Einbruch in die Kirche verübt. Die Diebe treiben 56 Bohrlöcher durch die nach außen abdeckende Eisenplatte des Türschlosses und sägen das Schloß heraus. Ein Kelch und ein Weihrauchgefäß wird entwendet. Man ist gezwungen, nachts die Kirche, die nicht mehr geschlossen wer¬den kann, zu bewachen. Vier Nächte wird die Wache von Freiwilligen übernommen, die in den kalten Nächten draußen ein Wachtfeuer unterhalten.

1920-30-7 Zum vierten Mal in 15 Monaten ist die Kirche erbrochen, die Sakristei mit Nachschlüssel geöffnet.

1920-8-8 Zum Besten der Ausstattung der Kirche gibt der Liebfrauenchor aus Düsseldorf, Leiter Chordirektor W. Münstermann, in Weyer ein Konzert.

1921 Infolge der großen Trockenheit sind sämtliche Brunnen ausgetrocknet. Das erforderliche Wasser wird täglich mit kleinen und großen Fahrzeugen in Dreimühlen geholt. Die Einwohner von Zingsheim und Harzheim decken ihren Wasserbedarf in Urfey. In Weyer wird eine Pfarrbücherei eingerichtet. Die Gemeinde stellt hierfür einen Schrank im großen Schulsaal zur Verfügung.

1922 Egidius Schneider Feiert sein 40 jähriges Jubiläum als Küster

1922-5-7 Firmung und visitation durch Kardinal Schulte aus Köln

1925-9-1 Auf Vorschlag des Pfarrers wird die Mütterberatung eingeführt. Die Beratung beinhaltet eine monatliche kostenlose ärztliche Untersuchung der Kleinkinder bis zu zwei Jahren. Die erste Mütterberatungsstunde wird von Dr. Kellendonk Mechernich, und der Hebamme Reinartz aus Weyer abgehalten.

1925-23-8 Die DJK Weyer (Vorgänger der Concordia Weyer) veranstaltet Ihr erstes Sportfest.

1926 Beim Preiskegeln in der Gaststätte Maul wird als erster Preis ein Herrenfahrrad ausgesetzt.

1926-14-12 Die Arbeiten am Gruppenwasserwerk Pesch, Weyer Harzheim, Holzheim beginnen.

1927 Erfolgt der Zusammenschlus der Orte Weyer, Pesch Harzheim, Holzheim Weiler a. B. zu einer zentralen Wasserversorgung.

1928,9-12 Gründung der St. Barbarabruderschaft zu der sich die Bergleute der Pfarre Weyer zusammenschließen

1930-9-2 Gründung einer Ortsgruppe des Volksvereins

1930-23-2 Gründung einer Ortsgruppe des Bundes der Kinderreichen.

1930-18-5 Weihe der neuen fahne der St. Barbarabruderschaft.

1930-24-12 Zum ersten Mal wird die Christmette um Mitternacht gefeiert.

1931,31.8. In Weyer findet das Dekanatsfest der Kirchenchöre statt.

1931 Erinnert der Pfarrer aus Anlaß der Kirmes daran, daß auch auf dem Ballsaal die weibliche Kleidung der kirchlichen Vorschriften entsprechen soll.

1931 Diebe dringen in das Pfarrhaus ein. Sie entwenden Bargeld. Einrichtungs- und Haushaltungsgegenstände.

1932 Umwandlung der Posthilfsstelle in eine Poststelle.

1932,19.6. Der Männergesangverein „Cacilia" feiert sein 55 jähriges Vereinsjubiläum.

1932,19.6. Bei der Elternbeiratswahl sind zwei Listen zugelassen. Es wird gewählt aus dem Wahlvorschlag Reinartz: Michael Reinartz, Johann Feyen. Peter Reinartz, Wilhelm Dahmen; aus dem Wahlvorschlag Nettersheim: Heinrich Nettersheim.

1932 Die Regierung erwägt die Auflösung des Amtes Zingsheim. Die Gemeinde Weyer und Nöthen sollen dem Amt Mechernich zugeteilt werden.

1935 Ein in den zwanziger Jahre stehender Mann entwendet seinem Vater eine Pistole und versteckt sie in einer Kiste unter seinem Bett. Als er etwas aus der Kiste heraus¬nimmt, entlad sich die Waffe und eine Kugel trifft seinen 4jährigen Bruder, der im Bett liegt so schwer, daß er daran stirbt.

1935 Der Haushaltsplan der Gemeinde Weyer wird in Einnahme mit 33581. in Ausgaben mit 37050. bei einem Fehlbetrag von 3469,- Mark festgesetzt.

1935,23.11. Die Eheleute Johann Josef Keller und Elisabeth geb. Pütz feiern das Fest der Golde¬nen Hochzeit.

1936,1.1. Pfarrer Schlitt wird unter Berufung in das Beamtenverhältnis vom 1.1.1936 bis 31.12.1942 zum Schulbeirat berufen. Trotz seiner Ernennung wird es ihm verwehrt, dem 3. Schuljahr den planmäßigen Katechismusunterricht zu erteilen.

1936,15.3. Primiz von Matthias Schmitz aus Weyer.

1936 Lehrer Schmidt entfernt auf Anordnung der Behörden die Pfarrbücherei aus der Schule. Vorübergehend wird die Bücherei beim Küster untergebracht.

1936 Die Hirtenbriefe der Bischöfe werden durch Sonderkuriere dem Pfarrer zugestellt. Ein Exemplar wird stets sicher hinterlegt, um es vor Beschlagnahme der NS Behör-den zu bewahren.

1936 Ein unglückliches Ende nimmt der Ferienaufenthalt einer hier weilenden KdF Urlau-berin aus Berlin. Sie muß sich einer Notoperation unterziehen und stirbt an derer. Folgen.

1936 Die Gemeinde Weyer läßt als Notstandsmaßnahme die Straße Weyer-Pesch neu ein¬decken.

1936 Die Gaufrauenschaftsleiterin spricht auf einer NS Kundgebung in Weyer.

1936,6.12. Der Weyerer Spar- und Darlehnsverein feiert im Saale Wassong sein 50jähriges Be-stehen.

1937,28.2. Findet ein Dorfgemeinschaftsabend unter Mitwirkung von Franz Peter Kürten star

1937 Ließ man einen alten Brauch wieder aufleben, wonach die Männer, die zuletzt in i Ehestand getreten sind, die Ehrenpflicht übernehmen den Baldachin bei Fronleichnamsprozzession zu tragen.

1937,1.9. Von den staatlichen Behörden ergeht die Verordnung, daß der Religionsunterricht der Schule nicht mehr von der Geistlichkeit erteilt werden darf.

1938,13.1. Das Amtsgericht Gemünd gibt bekannt: Elektrizitätsgenossenschaft Weyer e.G.m.b.H. in Weyer: Gegenstand des Unter mens ist der Bezug, die Benutzung und Verteilung elektrischer Energie, die Besch fung und Unterhaltung eines Stromverteilungsnetzes, sowie gemeinschaftliche, ge, Unterhaltung und Betrieb von landwirtschaftlichen Maschinen und Geräten.

1939,6.1. In diesem Monat und später im Monat März findet im Bezirk zwischen Wt Kallmuth, Dottel, Dalbenden, Zingsheim Gefechtsschießen statt. Da das Betreten des Sicherheitsgeländes mit Lebensgefahr verbunden ist, wird der Aufenthalt darin während der Übungstage strengstens untersagt.

1939 Vor dem Prüfungsausschuß der Handwerkskammer Aachen bestand die Schneiderin Elisabeth Zalven aus Weyer ihre Meisterprüfung.

1939 Durch eine mlitürische Formation findet am 23.10.1939, in der Zeit von 9 bis 14 Uhr im Räume Weyer, Zingsheim. Keldenich Geschützschießen statt. Das Betreten des l'bungsraumes ist wogen Lebensgefahr verboten.

1940 Am 8.. 9.. 10. und 23. Januar findet ein Artillerieschießen in dem Raum Engelgau. Nettersheim, Dalbenden, Sötenich, Keldenich. Tanzberg-Höhe 485 (Königsfeld), Urfey, Weyer, Dreimühlen, Pesch, Zingsheim, Engelgau statt. Das Betreten des vor¬bezeichneten Geländes ist an den angegebenen Tagen von 7 bis 13 Uhr wegen Le¬bensgefahr verboten.

1940 In den Waldungen bei Weyer treiben seit einiger Zeit Wilderer ihr Unwesen. 1941 Am 27. August findet in der Zeit von 8 bis 17 Uhr ein Scharfschießen im Raum Nettersheim-Zingsheim-Urfey statt. Das Betreten des Geländes ist wegen Lebensge¬fahr verboten.

1942 Ein öjähriges Kind aus Weyer wird mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Mechernich eingeliefert. Die Mutter hat es bei der Feldarbeit auf eine Egge gesetzt, die von einem Pferd gezogen wird. Als das Pferd durchgeht, schlägt die Egge um und kommt auf das Kind zu liegen.

1943 Vor dem Portal der Kirche wird eine Vorhalle von Zimmermeister Üdelhofen aus Vussem angebracht. Die Arbeit wird unter Beratung des Vereins für Denkmalpflege in Bonn ausgeführt.

1943,17.8. Ist östlich vom Ort eine B-17F ..Flying Fortress" der 381. Bomb Group/533. Bomb Squadron abgestürzt. Die Maschine mit der Serien Nummer 42-3092 versuchte noch eine Notlandung, zerschellte dann aber an einem Lese-Steinwall. Nach amtlichen Unterlagen kommt ein Mitglied der lOköpfigen Besatzung ums Leben und wird zu-nächst in Pesch bestattet.

1943,3/4.12. Im Waldbereich westlich von Weyer stürzt ein englischer Bomber vom Typ ..Halifax" ab. Durch Fundstücke kann dieser Typ eindeutig festgelegt werden. Amtliche Unter-lagen sprechen von zwei Toten, (die Zeugen von Weyer berichten von drei Toten) und fünf gefangenen Engländer, im Fall der bei Weyer abgestürzten Maschine.

1946 Im Laufe des Jahres erfolgen drei Einbrüche in die Pfarrkirche.

1947 Die 12 Meßdiener der Pfarre Weyer nehmen am 28. Mai am großen Meßdienertreffer, der Diözese in Aachen teil.

1949,23/24.8. In der Nacht brennt am Pützend das Anwesen von Peter Reinartz. Wohnhaus, Stal-lungen restlos ab, während anschließend bei Peter Mühlstroh Scheune und Stallun-gen brennen. Das Wohnhaus bleibt erhalten.

1950,25.6. Gründung der KAB Weyer (35 Mitglieder).

1950,30.7. Der Theaterverein „Drei Lilien" Weyer feiert sein 50jähriges Vereinsjubiläum. 1950 Das von Professor A.Wendling, Aachen, entworfene Holzkreuz, das Friedenskreuz. macht nachdem es in Rom von Papst Pius XII. gesegnet wurde, auf seiner Rückreise am 17. August Station in Weyer.

1951 In Weyer ist die erste Tankstelle des Feytales in Betrieb genommen.

1951,16.12. Das neue Jugendheim wird von Domkapitular Msgr. Beckers eingeweiht. Ein Mister Abbot aus London und eine unbekannte Engländerin nehmen ebenfalls an der Ein-weihung teil.

1952 Am 31. Januar kommen sieben Jungen aus der Diaspora nach Weyer. Sie werden bei Familien in Dreimühlen, Vollem und Weyer untergebracht. Sie gehen am weißen Sonntag in der Pfarrkirche Weyer zur ersten hl. Kommunion.

1952 Der neu gewählte Gemeinderat setzt sich wie folgt zusammen: CDU FDP SPD 6 3 2 Zum Bürgermeister wird Clemens Strunck gewählt.

1952,21.12. Auf Initiative von Pfarrer Frings wird ein Fachschaft Segelflug im Bund der deu:- sehen katholischen Jugend gegründet.

1953 Für den Erhalt der Straßenrinnen erhebt die Gemeinde je Hauseigentümer und Jahr 1.- DM.

1953 Das erste Fernsehgerät für den Ort Weyer ist in der Gastwirtschaft Mauel aufgestellt.

1953 Um die erstmals in Weyer eingebauten Wasseruhren zu finanzieren, hat die Gemein-de ein Darlehen in Höhe von 4000.-DM aufgenommen.

1956 Am 16. Juli trifft der Spätheimkehrer Hubert Könn im Lager Friedland ein. Er wird dort von seinem Schwager August Hamacher mit dem Pkw abgeholt.

1956 Der neue Rat der Gemeinde wählt Wilhelm Dahmen (FDP) zum Bürgermeister.

1959 Am Peter- und Paulstag wird zum ersten Mal in der Pfarre ein „Tag der Alten" abge-halten. Der Tag beginnt mit einer gemeinsamen Messe. Da alle Autobesitzer von Weyer sich bereit erklären, die älteren Mitbürger zu fahren, können einige, die jahre-lang den Weg zur Kirche nicht mehr geschafft haben, an der Messe teilnehmen. Unter den älteren Mitbürger sind 32 über 75jährig. Beim anschließenden gemütlichen Zu¬sammensein im Pfarrheim gibt es bei einigen ein Wiedersehen nach Jahren, da sie wegen ihrer Gebrechen das Haus nicht verlassen können

1960 Das alte Schulgebäude (1828/29 erbaut) wird abgerissen.

1964 In der Flurbereinigung Weyer, die 1954 eingeleitet und 1964 abgeschlossen ist, sind 83,8 km Wirtschaftswege ausgebaut und 51,3 km Wirtschaftswege befestigt worden.

1966,13.3. Feiert die Pfarrgemeinde die Primiz von Peter Müllenbom aus Vollem. 1969,1.7. Die Gemeinde Weyer wird aus dem Amt Zingsheim herausgelöst und dem Verband der neuen Gemeinde Mechernich zugeordnet. Franz Esser wird zum Ortswart ernannt.

1969,25.8. Der Grundschulbezirk Eiserfey/Kallmuth umfaßt die Orte Weyer. Eiserfey, Dreimühlen. Urfey, Vollem und Kallmuth. Aus Weyer besuchen 34 hulei Innen die (Irundschule Eiserfey-Kallmuth 30 Schüler/Innen die Hauptschule Mechernich 13 Schüler/Innen das Gymnasium Mechernich.

1969,28.9. Bei der Bundestagswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP GPD NPD 223 100 12 1 20

1969,9.11. Bei der Gemeinderatswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP UWG 58 191 3 33

1969 Straßenbeleuchtung in Betrieb genommen.

1970 Josef Vossel zum Ortsvorsteher gewählt.

1970 Ab 1. Oktober sind alle Klassen des Grundschulbe/irks Weyer-Eiserfey-Kallmuth in dem Schulgebäude in Kallmuth zusammengefaßt.

1971 Durch Abstimmung der Bevölkerung wird die Kirmes für die Zukunft vom vierten Sonntag im Oktober auf den dritten Sonntag im Juli verlegt.

1971,31.3. Weyer zählt 621 Einwohner.

1971,1.5. Das leerstehende Schulgebäude in Weyer wird an die Evangelische Kirchengemeinde Kaarst-Büttgen (Neuss) verpachtet.

1971 Der Sportplatz in Weyer ist seitens des Kreisfußballausschusses für Spiele in der Kreisklasse nicht mehr zugelassen.

1971 Errichtung einer öffentlichen Fernsprechzelle im Ort.

1971 Abbruch von Gebäulichkeiten Haus Nr. 69.

1971,14.12. Grenzbereinigung in der Gemarkung Weyer. Die Flur 11 Nr. 1,2.3, bis 15,17, 58 bis 62,64 und Flur 12 sind in die Gemeinde Nettersheim eingegliedert worden.

1972,1.1. Weyer zählt 599 Einwohner.

1972 Die im Camp Vogelsang stationierten Militärstreitkräfte haben mit einer Instandset-zung des Sportplatzes begonnen.

1972,23.4. Bei der Gemeinderatswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD UWVFDP 72 24 228 3

1972,3.7. Sperrung der Ortslage Weyer für den Durchgangsverkehr (Dauer 12 bis 14 Monate) wegen Ausbau der Ortslage und Kanalisation.

1972,6.7. Franz Peter Esser wird zum Ortsbeauftragten von Weyer gewählt.

1972,19.11. Bei der Bundestagswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP DKP NPD 253 115 7 3 2

1972 In dem Zeitraum von 1945 bis 1972 entstehen in Weyer 81 Neubauten. 1973 Die Evgl. Kirchengemeinde Kaarst-Büttgen, die in der Gemeinde Mechernich das Schulgebäude in Weyer angepachtet hat, hat sich bereit erklärt, zwei Scheinwerfer zu stiften, um die.Kirche in Weyer anstrahlen zu können. Um einen größtmöglichen Effekt zu erzielen, werden noch zwei weitere Scheinwerfer von der Gemeinde be-schafft.

1973 Weyer zählt 556 Einwohner. 1974,27.4. Nach 2 1/2 Jahren Pause ist der Sportplatz wieder seiner Bestimmung übergeben worden.

1974 Die Neugestaltung bezw. Ausbau der Ortsdurchfahrt, mit der am 13.7.1972 begon-nen wurde ist fertiggestellt. Für die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt sind 9 Gebäulichkeiten abgebrochen worden.

1975,4.5. Bei der Gemeinderatswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD UVWFDP 195 109 4 44

1975,1.7. Peter Wassong wird zum Ortsvorsteher gewählt.

1976,3.10. Bei der Bundestagswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP 266 93 11

1976,23.10. Die Eheleute Jakob Huth und Anna Maria, geborene Schmitz feiern das Fest der Goldenen Hochzeit.

1978-2-11 Der Webmaster der Weyer-Eifel Website Ingo Keller wird geboren.

1979,25.1. Einweihung des neuen Hochbehälters Weyer.

1979,3.11. Pfarrer Heinrich Louven feiert sein 25jähriges Ortsjubiläum als Pfarrer von Weyer.

1980,11.5. Bei der Landtagswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP GRÜNE 210 99 11 6

1981,30.6. Weyer zählt 557 Einwohner.

1982,1.11. Einsegnung des neuen Friedhofteiles. Für die Herrichtung des neuen Friedhofteiles sind in Eigenhilfe 5000.- DM zusammengetragen worden.

1983,31.1. Der Kanaltransportsammler von Weyer an Dreimühlen vorbei durch Eiserfey, bis zur Kläranlage Mechernich ist in Betrieb genommen.

1983,6.3. Bei der Bundestagswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP GRÜNE USD 260 97 36 9 1

1983,30.10. Das versetzte und wiederhergestellte Ehrenmal wird eingeweiht. Im Anschluß daran wird das neue Tragkraftspritzenfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Weyer einge-weiht.

1984,30.9. Bei der Kommunalwahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP UWV GRÜNE 194 92 11 3 27

1985,12.5. Bei der Landtagswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP Grüne 172 123 23 6

1985 Weyer nimmt am Landeswettbewerb ..Unser Dorf soll schöner werden" teil.

1985 Zum ersten Mal ziert ein vergoldeter Hahn die Kirchturmspitze.

1986 Weyer zählt 568 Einwohner.

1986,6.7. Neue Friedhofskapelle in Weyer eingeweiht.

1987,25.1. Bei der Bundestagswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP GRÜNE 224 103 33 22

1987 Weyer nimmt am Landeswettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden'4 teil.

1988,6.10. Die Eheleute Michael Valder und Agnes, geborene Lingscheid feiern das Fest der Goldenen Hochzeit.

1988-26-11 Weyer erhält den Konrad-Adenauer-Preis in Bronze. Der Preis wird alle drei Jahre vergeben, für hervorragende Leistungen im Gemeinwesen. Das heißt: Die Einwohner von Weyer warteten nicht lange auf Zuschüsse der Stadt, sondern legten selbst Hand an. Dabei sparten sie der Stadt Mechernich rund 210.000 .- DM ein. Es fin mit der Umzäumung des Friedhofes an, dann wurde eine neue Leichenhalle gebaut, ein Feuerwehrgerätehaus, der Fußballplatz erweitert und das Weyerer Ehrenmal von der Alten Schule in die Ortsmitte gesetzt. Die Materialkosten übernahm die Stadt Mechernich, der Abreitsaufwand jedoch wurde im Dorf von Mitgliedern der vereine übernommen. Ortsvorsteher Peter Wassong empfing die Ehrenurkunde von Bundesminister für Arbeit und Soziales Dr. Norbert Blüm.

1989,29.4. Die Eheleute Hermann Josef und Margareta Mathia feiern das Fest der Goldenen Hochzeit.

1989,3.8. Die Eheleute Franz Peter Esser und Anna, geborene Derichs feiern das Fest der Gol¬denen Hochzeit.

1990,2.2. Die Eheleute Barbara und Franz Josef Esser feiern das Fest der Goldenen Hochzeit. 1990,13.5. Bei der Landtagswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP GRÜNE ÖDP REP 191 127 20 7 14

1990,2.12. Bei der Bundestagswahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD FDP GRÜNE CM REP PDS 217 93 39 7 3 4 1

1994,16.10. Bei der Kommunalwahl erhalten in Weyer-Urfey an Stimmen: CDU SPD UWV GRÜNE FDP 276 59 14 24 9

1994,8.11. Ortsvorsteher Peter Wassong von Weyer wird zum Bürgermeister der Stadt Mechernich gewählt.

1994,31.12. Weyer zählt 610 Einwohner.

Nächster Termin

Herbstball in Weyer

Oktober
Samstag
28
20:00 Uhr
Bürgerhalle Weyer
Veranstaltung vom Vereinskartell

Impressum

Copyright © 2014 - Vereinskartell Weyer - All Rights Reserved.